Wunschzettel Einstellbare Unterstützungstufe(n) für das eBrompton

Abschaltgeschwindigkeit gehe ich nicht mit (kann man über 25km/h einstellen wird es in Deutschland illegal, unabhängig davon, ob man das auch tut)*, aber die Konfgurierbarkeit der Unterstützung in den einzelnen Stufen über die App fände ich höchst begrüssenswert.


*ich gehe aufgrund der Verwendung eines Drehmomentsensors davon aus, dass grundsätzlich in allen Stufen bis 25 km/h unterstützt wird, auch wenn manche Brompton Electric Benutzer was anders vermuten bzw. behaupten, nämlich dass Stufe 1 nur bi 20 km/h unterstützen würde. Da Brompton sich dazu bedeckt hält kann man das wohl nur mit Hilfe von Messpedalen herausfinden.
 
Moin,

da habe ich mich zu knapp ausgedrückt: ich meinte Einstellungen natürlich innerhalb der zulässigen 25 km/h. Jeder Jeck ist anders, ich würde z.B. die Stufe 1 bis 25 km/h unterstützen lassen (auch mein GPS behauptet, dass Stufe 1 nur bis rund 20 km/h unterstützt) und die Stärke in Stufe 2 und 3 runterregeln. Besonders Stufe 3 ist für meine Zwecke viel zu stark und wird daher nie benutzt.
 
da habe ich mich zu knapp ausgedrückt: ich meinte Einstellungen natürlich innerhalb der zulässigen 25 km/h. Jeder Jeck ist anders, ich würde z.B. die Stufe 1 bis 25 km/h unterstützen lassen (auch mein GPS behauptet, dass Stufe 1 nur bis rund 20 km/h unterstützt)
Und woher weiss Dein GPS, dass die Unterstützung bei 20km/h aufhört? es zeigt Dir die Geschwindigkeit an, hat aber keinerlei Motordaten. Ich halte das mit hoher Wahrscheinlichkeit für eine Fehlannahme. Bei einem Drehmomentsensor wird prozentual zur vom Fahrer eingebrachten Leistung unterstützt. Oberhalb 20km/h steigt der Leistungsbedarf an und das möglicherweise über die Schwelle von "leisure" zu "merkbar". Die Unterstützung bleibt vom %Wert her konstant, z.B. 60% on top auf das was Du einbringst.
Wie im Reichweitenthread gezeigt musst Du bei Stufe 1 mehr Einbringen als das Rad liefert, bei Stufe 2 und 3 ist es umgekehrt. Dadurch kann fälschlicherweise Dein Eindruck entstehen. Dann würdest Du in Stufe 1 tendenziell gegen eine virtuelle Wand fahren, wo die Unterstützung aufhört. Das ist mE nicht der Fall und es wäre auch schlicht sehr ungewöhlich, wenn bei Verwendung eines Drehmomentsensors die Unterstützung so programmiert wäre, dass sie nicht in allen Leveln bis 25km/H geht. Bei Kadenzsensoren ist das üblich/verbreitet (und ein Grund, warum ich die nicht mag).

und die Stärke in Stufe 2 und 3 runterregeln. Besonders Stufe 3 ist für meine Zwecke viel zu stark und wird daher nie benutzt.
Persönlich würde ich Stufe 1 minimal höherdrehen, Stufe 2 etwas runter und Stufe 3 weiss ich nicht, weil ich die nie verwende - aber ein Rettungsring am steilen Berg kann ja nett sein.
 
Zurück
Oben